Speller Grundschüler erforschen das weiße Gold aus Rheine

Am 23. Oktober 2017 erkundeten einige Schülerinnen und Schüler der Johannes-Grundschule Spelle die Saline Gottesgabe in Rheine-Bentlage. An diesem historischen Ort begeisterte Ulla Neuhäuser von der Salzwerkstatt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Forscherkurses für das Thema „Salz aus Rheine – das weiße Gold“.

 

Gemeinsam mit einigen Eltern, die als „Taxifahrer“ einsprangen, und ihrer Lehrerin Frauke Hahnenkamp machten sich die Kinder am Nachmittag auf den Weg zum Salinenpark nach Rheine. Dort angekommen fanden die jungen Forscher heraus, welchen Wert Salz für uns Menschen hat und wie Salz heutzutage gewonnen wird. Anschließend erforschten die Mädchen und Jungen, wie sich die Menschen in früheren Zeiten Salz verfügbar machten. Hierfür testeten sie u.a. Maschinen, die früher genutzt wurden, und probierten unterschiedlich konzentrierte Solen. Nachdem die Kinder den unterirdischen Stollen, dem Gradierwerk und dem Salzsiedehaus auf den Grund gegangen waren, siedeten sie schließlich selber Salz, das sie als Erinnerung an diesen spannenden Nachmittag mit nach Hause nehmen durften.

 

Auf diesem Wege möchte sich der Forscherkurs der Johannes-Grundschule Spelle recht herzlich bei den Eltern bedanken, die den Ausflug zur Salzwerkstatt – durch ihr Engagement – erst möglich gemacht haben. Ein ganz besonderes Dankeschön richtet sich an Ulla Neuhäuser, die die Kinder sofort für sich gewinnen konnte und sie durch einen faszinierenden Nachmittag geführt hat.