Der Schülerrat der Johannes-Grundschule

Der neu gewählte Schülerrat der Johannes-Grundschule ist nun schon wieder
seit einigen Wochen aktiv. In diesem Schuljahr haben bereits zwei
Schülerratssitzungen stattgefunden. Die Klassensprecherinnen und
Klassensprecher der 2., 3. und 4. Klassen haben sich bei diesen Treffen
hauptsächlich mit den Angeboten der Ganztagsschule beschäftigt. Nach der ersten
Schülerratssitzung in diesem Schuljahr wurde von den Klassensprecherinnen und
Klassensprechern eine Befragung zum Mittagsessen in den Klassen durchgeführt.
Damit auch die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen ihre Meinung zum
Mittagsessen äußern konnten, befragten Kinder aus dem Jahrgang 4 die
Erstklässler. Thema war auch die Hausaufgabenbeaufsichtigung. Nach Aussagen von
Schülerinnen und Schülern, die ihre Hausaufgaben in der Schule erledigen, ist
es in einigen Räumen zu laut, um sich zu konzentrieren. Frau Sülberg ist
deshalb nach der ersten Schülerratssitzung noch einmal durch alle
Hausaufgabenräume gegangen und hat die Schülerinnen und Schüler gebeten, bei
der Anfertigung der Hausaufgaben ruhiger zu arbeiten. In der zweiten
Schülerratssitzung wurden die Ergebnisse der Befragung zum Mittagessen
besprochen. Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher meldeten Frau Sülberg
zurück, dass bei der Anfertigung der Hausaufgaben jetzt ruhiger gearbeitet
wird. Außerdem berichteten die Teilnehmer der Schülerratssitzung von den
Kursangeboten. Diese werden insgesamt von den Schülerinnen und Schülern sehr
gut bewertet.