Mathematik-Olympiade 2014/ 2015

Auch in diesem Schuljahr zeigten viele Schülerinnen der 3. und 4. Klassen der Johannes-Grundschule Spelle, dass sie Spaß am rational-logischen Denken haben.

Nachdem sie Ende 2014 in der ersten Runde in einem Hausaufgabenwettbewerb ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis gestellt hatten, bearbeiteten die erfolgreichen 50 Schülerinnen und Schüler im Februar 2015 die Aufgaben der zweiten Runde, der Regionalrunde. Sie erforderten in noch höherem Maße logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.

Für die dritte Stufe, die Landesrunde, qualifizierten sich13 Schülerinnen und 20 Schüler unserer Schule. Am 01. Juni lösten sie mit voller Konzentration ihre Aufgaben und hatten dafür 120 Minuten Zeit.

Tina Hermes (3a), Tabea Knopp (3b), Jannik Hüsing (4a) und Robert Afting (4d) erreichten dabei einem dritten Preis, Erik Fenbers (3b), Maxim Wetzel (3b), Sina Ungruh (3c) und Jesse Kruse einen zweiten Platz.

Besonders erfolgreich waren Tobias Bergmann (3a), Lilly Kösters (3a), Stephan Robin (3a), Lasse Kemmer (3d), Kevin Glorius (4a), Marlon Reekers (4c), Bea Spieker (4c) und Josef Wildmann (4d). Sie wurden mit einem 1. Preis ausgezeichnet.

Herausragend waren die Leistungen von Tobias Bergmann und Bea Spieker. Von den 3634 Teilnehmern der 3. Runde erreichten nur 18 ein besseres Ergebnis als Tobias. Bea erreichte 36 von 37 möglichen Punkten.

In einer kleinen Feier erhielten die Preisträger ihre Urkunden, einen Buchpreis und ein stylisches Geodreieck sowie den Beifall ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, Lehrerinnen und Lehrer.

 

 

 

 

 

1. Preis (v.l.n.r.): Marlon Reekers (4c), Lasse Kemmer (3d), Bea Spieker (4c), Lilly Kösters (3a), Josef Wildmann (4d), Tobias Bergmann (3a), Stephan Robin (3a), Kevin Glorius (4a)

 

 

 

 

 

 

2. Preis (v.l.n.r.): Erik Fenbers (3b), Sina Ungruh (3c), Maxim Wetzel (3b) und Jesse Kruse

 

 

 

 

 

3. Preis (v.l.n.r.): Tabea Knopp (3b), Robert Afting (4d),Tina Hermes (3a), und Jannik Hüsing (4a)

 

 

 

 

 

 

Teilnehmer der dritten Stufe der Mathematik-Olympiade