Mathematik-Olympiade 2016

Wie in den vergangenen Jahren hatten wieder viele Schülerinnen der 3. und 4. Klassen der Johannes-Grundschule Spelle Spaß daran, knifflige Aufgaben zu lösen, deren Lösung logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden erfordern.

Nachdem sie Ende 2015 in der ersten Runde in einem Hausaufgabenwettbewerb ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis gestellt hatten, bearbeiteten die erfolgreichen 57 Schülerinnen und Schüler im Februar 2016 die Aufgaben der zweiten Runde, der Regionalrunde.

Für die dritte Stufe Ende Juni 2016, die Landesrunde, qualifizierten sich 13 Schülerinnen und 18 Schüler unserer Schule.

Frieda Kohle (3a), Isa Spieker (3a), Klara Lindemann (3b), Lilly Kösters (4a), Justin Hofmann (4b) und Lasse Kemmer (4d) erreichten dabei einem dritten Preis, Leonhard Krämer (3c) und Erik Fenbers (4b) einen zweiten Platz.

Herausragend war die Leistung von Tobias Bergmann (32 von 33 Punkten). Von den 3290 Teilnehmern seines Alters erreichten nur 10 ein besseres Ergebnis als Tobias.

In einer kleinen Feier erhielten die Preisträger ihre Urkunden, einen Buchpreis und ein Spiel sowie den Beifall ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, Lehrerinnen und Lehrer.